Die verborgene Wahrheit

von 2bd am 19. September 2018

Im dritten Text bringe ich dann in Kurzform den Hintergrund für das Matrixdrama, das sich in jedem einzelnen Leben so katastrophal auswirkt.

Die verborgene Wahrheit

Der Übergang zur Sesshaftigkeit bedeutete eine unerhörte Herausforderung. Das an sich biologisch definierte Geschlechterverhältnis musste mit dem fortschreitenden Ersetzen von Jagd und Sammeln durch Anpflanzen und Domestizieren neu geregelt werden. Dieser Herausforderung war der Homo sapiens nicht gewachsen. Er begann mit Hilfe der Fantasie eine Welt zu erschaffen, die ganz seinen Wünschen entsprach. So entstand allmählich eine parallele Scheinwelt. Die Wirklichkeit wurde zweitrangig. Wir nennen dieses Gebilde Matrix. Fortan verlegten die Menschen ihr hauptsächliches Streben in die Bestätigung ihrer Fantasiegebilde. Der Homo sapiens degenerierte allmählich zum Homo caput, dem Kopfmenschen.
Diese Wahrnehmung der Welt, weitgehend geformt aus Mythen und Illusionen, wird von Generation zu Generation weitervermittelt und wurde so über die Jahrtausende immer weiter ausgebaut. Ihre prägenden Attribute wurden allmählich in die Genstruktur implantiert. Selbst kritische Stimmen, etwa philosophischer, politischer oder psychologischer Natur, die es durchaus gab und gibt, konnten dieser Matrix bislang nichts anhaben. Sie dominiert nach wie vor das Geschehen auf der Erde, soweit dieses von Menschen geprägt ist. Wir ersetzen zB jede relevante Lösung rasch durch das nächste Problem, das wir dann dramatisieren. Auf dass wir uns nicht wirklich entspannen können und womöglich die verborgene Wahrheit ans Licht kommt.

Das Verfahren Atembombe-PrimärProzess, das in das mündet, was wir NormalProjekt nennen, soll nun dazu beitragen, dass wir Menschen wieder ganz normale Mensch-Tiere werden, so wie das unserer Natur entspricht – Homo normalis eben. Dazu muss es in eine Tiefe wirken, die selbst der Psychotherapie bislang verborgen blieb, sprich bis in die Gene. Es greift lösend in unsere Struktur ein, so dass das, was wir heute als individuelle und soziale Probleme bezeichnen – und behandeln! – einfach von der Bildfläche verschwindet. Ersetzt durch naturgemässes, vitales, lebensintelligentes Verhalten. Geprägt von den besten Errungenschaften menschlicher Kultur.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar